Presseschau

NDR: E-Ladestationen: Nachfrage stark gestiegen

Im November sind laut Kraftfahrtbundesamt in Flensburg allein in Schleswig-Holstein fast 1.600 vollelektrische Autos angemeldet worden - Tendenz steigend. Bundesweit hat sich die Zahl der Neuzulassungen von E-Fahrzeugen im Vergleich zum Vorjahresmonat verfünffacht. Viele Eigentümer von vollelektrischen und Hybrid-Fahrzeugen wollen ihre Autos zu Hause im Carport, auf dem Stellplatz oder in der Tiefgarage laden.

"Wir verzeichnen landesweit einen deutlichen Anstieg an Anfragen für private Ladestationen", sagt Roman Kaak vom Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) in Reinbek. Nach seinen Angaben ist die Installation einer Ladestation, auch Wallbox genannt, bis zu einer Leistung von 12 Kilowatt an bestehende Hausanschlüsse auch problemlos möglich, weil diese meist eh für eine höhere Leistung von etwa 30 Kilowatt ausgelegt sind. Die Installation muss laut Verband durch einen Elektrofachbetrieb erfolgen, der Anschlüsse ab 12 Kilowatt Leistung an den Energieversorger melden muss.

Den kompletten Bericht lesen Sie hier.

Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW

Der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von mehr als 40 kommunalen Stadt- und Gemeindewerken. Sie versorgen rund ein Drittel der Schleswig-Holsteiner mit Strom, Gas, Wasser und Kommunikationstechnik, sichern mehr als 2.500 direkte Arbeitsplätze


Kontakt

Hermann-Körner Str. 61-63
21465 Reinbek
+49 (0) 40 727373-91
Email schreiben