Elektromobilität durch Dienstwagenregelung vorantreiben

Elektromobilität durch Dienstwagenregelung vorantreiben
Schleswig-Holstein als Modellregion für Elektromobilität

Die Stadtwerke Schleswig-Holsteins haben sich zum Ziel gesetzt, das Land zu einer Modellregion für Elektromobilität zu machen. Dafür sind hierzulande allerdings noch immer viel zu wenige Elektrofahrzeuge zugelassen. Der VSHEW empfiehlt der Landesregierung daher, der geplanten Dienstwagenregelung für Elektro- und Hybridfahrzeuge im Bundesrat zuzustimmen.

Nach der aktuellen Zwischenbilanz der Elektroauto-Kaufprämie  („Umweltbonus“) wurden in Schleswig-Holstein zwischen dem Jahr 2016 und dem 31. August 2018 gerade einmal 2.287 Förderanträge gestellt. Insgesamt waren in Schleswig-Holstein am 1. Januar 2018 lediglich 3.028 Elektrofahrzeuge zugelassen – bei insgesamt 1,6 Millionen zugelassenen Pkw.

Auf jeden der ca. 900 öffentlichen Ladepunkte in Schleswig-Holstein kommen somit lediglich 3 Pkw. Auf dieser Basis wirtschaftlich erfolgreiche Elektromobilitäts-Geschäftsmodelle aufzusetzen, ist völlig unmöglich. Große Hoffnungen setzen die Stadtwerke daher auf einen im Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur Dienstwagenregelung. Demnach müssten die Besitzer von dienstlich genutzten Elektro- oder Hybridfahrzeugen zukünftig monatlich lediglich 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises als geldwerten Vorteil für die private Nutzung versteuern. Bei Fahrzeugen mit reinem Verbrennungsmotor gilt der doppelte Satz von einem Prozent.

Nach den Plänen des Bundeskabinetts soll diese Regelung für solche Fahrzeuge gelten, die zwischen dem 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2021 angeschafft oder geleast werden. Allerdings ist hierfür noch die Zustimmung des Bundesrats erforderlich. Der VSHEW ist davon überzeugt, dass die Änderung der Dienstwagenregelung ein ganz wesentlicher Baustein in der Entwicklung der Elektromobilität sein wird. Immerhin sind derzeit 50 Prozent des Elektrofahrzeugbestands auf Unternehmen zugelassen. Geben Sie also der Elektromobilität einen weiteren Anschub und setzten sich für die Änderung ein.

Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW

Der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von mehr als 40 kommunalen Stadt- und Gemeindewerken. Sie versorgen rund ein Drittel der Schleswig-Holsteiner mit Strom, Gas, Wasser und Kommunikationstechnik, sichern mehr als 2.500 direkte Arbeitsplätze


Kontakt

Hermann-Körner Str. 61-63
21465 Reinbek
+49 (0) 40 727373-91
Email schreiben